• Individuelle Baumfällung

    Individuelle Baumfällung & Baumpflegearbeiten mittels Seilklettertechnik und Hubarbeitsbühne
  • 1

Baum- & Naturschutz in Berlin

Berliner Baumschutzverordnung | Berliner Naturschutzgesetz | BundesnaturschutzgesetzAntrag auf Ausnahmegenehmigung


 

Geschützte Bäume
Laubbäume und die Nadelgehölzart Wald-Kiefer, sowie alle Ersatzpflanzungen sind nach der Baumschutzverordnung des Landes Berlin geschützt und dürfen weder beseitigt noch verändert werden. Nicht geschützt sind Obstbäume mit Ausnahme der Walnuss und des Türkischen Baumhasel.

Die Schutzbestimmungen gelten für:

  • einstämmige Bäume mit einem Stammumfang von mindestens 80 cm
  • mehrstämmige Bäume, wenn mindestens einer der Stämme einen Mindestumfang von 50 cm aufweist

Der Stammumfang wird jeweils in einer Höhe von 130 cm über dem Erdboden gemessen wird. Liegt der Kronenansatz unter dieser Höhe, ist der Stammumfang unmittelbar unter der Krone maßgebend.



Ausnahmegenehmigungen

Ausnahmen von den Verboten bedürfen einer schriftlichen Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde. Der Antrag ist gebührenpflichtig und kann erst bei Vorliegen aller erforderlicher Unterlagen bearbeitet werden.

Nicht genehmigungspflichtig sind lediglich:

  • ordnungsgemäße und fachgerechte Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen sowie die Entfernung von Totholz und beschädigten Ästen sowie
  • das fachgerechte Entfernen von Zweigen und Ästen bis zu einem Umfang von maximal 15 cm, sofern dies z.B. für einen Dach- u. Fassadenfreischnitt erforderlich ist, oder wenn die Äste Grundstücksgrenzen überragen.



Artenschutzrechtliche Bestimmungen
Zum Schutz der wildlebenden Tierarten während der Fortpflanzungsperiode dürfen, nach § 39 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatschG) weder geschützte noch ungeschützte Bäume in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden. Des Weiteren sind die Ge- & Verbote des § 44 BNatschG zum Schutz der besonders oder streng geschützten Tierarten zu beachten.
Das Verbot gilt nicht für:

  • Pflegemaßnahmen zur Gesunderhaltung von Bäumen und
  • Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit.


Geschützte Bäume sind vom Eigentümer zu erhalten und zu pflegen. Nur in besonderen Fällen, die in § 5 der BaumSchVO abschließend aufgezählt sind, kann das Umwelt- und Naturschutzamt eine Ausnahme genehmigen. Arbeiten an geschützten Bäumen oder gar eine Baumfällung müssen vorher beim Umwelt- und Naturschutzamt des jeweiligen Bezirks beantragt werden. Hierzu ist im zuständigen Bezirk ein formloser schriftlicher Antrag vom Grundstückseigentümer, Betroffenen (z.B. Pächter) oder dessen Bevollmächtigten zu stellen. Der Antrag kann auch mit einem Online-Formular gestellt werden. Die Bearbeitung des Antrags ist gebührenpflichtig. Bei allen Arbeiten an Bäumen ist der Schutz von auf Bäumen lebenden Tieren zu beachten. So gilt nach § 39 (5) Nr. 2 BNatSchG ist der Zeit vom 01.03. bis 30.09. eines Jahres ein saisonales Verbot, Bäume oder auch Hecken zu Fällen bzw. stark zurückzuschneiden.

 

 

Baum- & Naturschutz Brandenburg

Brandenburgische Baumschutzverordnung | Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz | Bundesnaturschutzgesetz


 

Anwendungsbereich

Auf Grund dieser Verordnung werden Bäume im Land Brandenburg als geschützte Landschaftsbestandteile festgesetzt

  • mit einem Stammumfang von mindestens 60 Zentimetern (das entspricht einem Stammdurchmesser von 19 Zentimetern);
  • mit einem geringeren Stammumfang, wenn sie aus landeskulturellen Gründen, einschließlich der Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen gemäß den §§ 12 oder 14 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes, oder als Ersatzpflanzung gemäß der Baumschutzverordnung vom 28. Mai 1981 (GBl. I Nr. 22 S. 273), zuletzt geändert durch die Verordnung vom 21. Juli 2000 (GVBl. II S. 251), oder gemäß § 5 Abs. 4 oder 5 dieser Verordnung gepflanzt wurden. Der Stammumfang wird jeweils in 1,30 Meter Höhe über dem Erdboden gemessen.

 

 

Ausnahmen vom Anwendungsbereich

Diese Verordnung findet keine Anwendung auf

  • Bäume auf Grundstücken mit einer vorhandenen Bebauung bis zu zwei Wohneinheiten, mit Ausnahme von Eichen, Ulmen, Platanen, Linden und Rotbuchen, die in 1,30 Meter Höhe über dem Erdboden gemessen einen Stammumfang von mehr als 190 Zentimetern (das entspricht einem Stammdurchmesser von 60 Zentimetern) aufweisen;
  • Obstbäume, Pappeln, Baumweiden sowie abgestorbene Bäume innerhalb des besiedelten Bereichs;
  • Bäume, die auf Grund eines Eingriffs gemäß § 10 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes gefällt werden, der nach § 17 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes zugelassen worden ist;
  • gewerblichen Zwecken dienende Bäume in Gartenbaubetrieben im Sinne der Baunutzungsverordnung;
  • Bäume in kleingärtnerisch genutzten Einzelgärten einer Kleingartenanlage im Sinne des § 1 Abs. 1 des Bundeskleingartengesetzes;
  • Wald im Sinne des § 2 des Waldgesetzes des Landes Brandenburg.

 

Unberührt bleibt der Schutz von Bäumen auf Grund anderweitiger Rechtsvorschriften, insbesondere zum Schutz

  • von Nist-, Brut- und Lebensstätten wild lebender Tiere nach den §§ 34 Nr. 1 und 3 und 72 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes;
  • von Alleen und Streuobstbeständen nach den §§ 31, 32 und 72 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes;
  • von Teilen von Natur und Landschaft nach Abschnitt 4 und § 78 des Brandenburgischen Naturschutzgesetzes.

 

 

Quelle und weitere Informationen: https://www.berlin.de, https://mlul.brandenburg.de

Über uns

Die Firma " Kleine-Benne " ist Ihr Ansprechpartner in Berlin, Brandenburg für die professionelle Baumfällung, Wurzelstockentfernung & Obstbaumpflege. Jahrelange Erfahrung in der Baumpflege und der Einsatz modernster Technik zeichnet unser Team aus.  Dies ist ein Garant für eine kontrollierte, sichere und kosteneffektive Auftragsabwicklung.

Kontakt

Kleine-Benne

Wartenberger Weg 5
DE-13051 Berlin-Malchow

www.kleine-benne.de
info@kleine-benne.de

Unser Angebot

Obstbaumpflege

Baumfällarbeiten

Baumstumpf- & Wurzelfräsen

Gartenservice & Heckenschnitt

Entsorgung von Strauch & Astwerk

Lieferung von Schüttgütern

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.